Desktop-Management-System

Das Universitätsrechenzentrum bietet zur Installation und Pflege von Betriebssystemen und Anwendungen ein zentrales Desktop-Management auf der Basis von opsi an.

Was sind Ihre Vorteile?

Das Desktop-Management-System des URZ nimmt Ihnen eine Reihe lästiger administrativer Arbeiten mit Ihrem Desktop-PC ab. Insbesondere müssen Sie kein Betriebssystem mehr installieren und aktualisieren und sich nicht um die langwierige Installation aller notwendigen Programme kümmern. Zudem wird die gesamte Konfiguration  - insbesondere aller sicherheitsrelevanter Einstellungen - durch das URZ für Sie übernommen.

Im Problemfall kann Ihr Desktop-PC einfach ausgetauscht oder binnen kürzester Zeit komplett neu installiert werden.

Welche Betriebssysteme werden unterstützt?

Durch das Desktop-Management-System werden derzeit folgende Betriebssysteme unterstützt:

  • Windows 10 (Education oder Professional, 64 Bit)
  • Linux Ubuntu LTS (Gnome oder XFCE Desktop-Variante)

Hierbei werden unter Windows immer das Herbst-Feature-Update und unter Ubuntu die aktuelle LTS-Version zur Verfügung gestellt.

Leistungsumfang

Vollservice

Der Vollservice bietet Ihnen folgende Leistungen:

  • komplette Installation und Pflege von Betriebssystem und Standardsoftware
  • regelmäßige Updates
  • Desktop-PC ist Mitglied in der Windows Domäne
  • keine lokalen Administrator-Rechte (root-Rechte unter Linux)

Dieser Service befindet sich für Linux derzeit noch in der Vorbereitung und steht Ihnen leider noch nicht zur Verfügung.

Basisinstallation

Die Basisinstallation bietet Ihnen folgende Leistungen:

  • einmalige Installation von Betriebssystem und Standardsoftware
  • Desktop-PC ist nicht Mitglied in der Windows Domäne
  • lokale Administrator-Rechte (root-Rechte unter Linux)
  • weitere Installationen und Konfigurationen erfolgen in Eigenverantwortung

Welche Software wird installiert?

Auf jedem Rechner wird ein Satz an Standardsoftware installiert. Für kostenpflichtige Software muss eine entsprechende Lizenz vorliegen oder erworben werden.

Zusätzliche Programme können für Abteilungen oder Arbeitsgruppen in einem Software-Profil zusammengefasst werden.

Des Weiteren besteht unter Windows die Möglichkeit, zusätzliche, kostenlose Programme aus einem Software-Kiosk auszuwählen und auf dem eigenen Rechner installieren zu lassen. Das Angebot an Programmen wird ständig erweitert.

Standardsoftware

  • Firefox & Chrome (Webbrowser)
  • Thunderbird (E-Mail-Programm)
  • LibreOffice (Office Suite)
  • VLC (Medienabspieler für diverse Audio- und Videodateien)
  • Pidgin (Instant Messenger)
  • AnyDesk (Remote-Support / Fernwartung)
  • KeePassXC (Kennwort-Manager)
  • Papercut Client (Druck-Management-System der Universität)
  • Putty (Terminalverbindungen, SSH)

Windows

  • Sumatra PDF (freier, kleiner und schneller Dokumentenbetrachter für PDF und weiteren Formaten)
  • Adobe Reader (Anzeigen von PDF-Dokumenten)
  • Notepad++ (Texteditor)
  • IrfanView (Bildbetrachter)
  • 7zip (Dateiarchivierungs- und Kompressionswerkzeug)
  • WinScp (SFTP- und FTP-Client-Software)

Insofern eine Einrichtung dem Microsoft Bundescampusvertrag beigetreten ist, wird das Microsoft Office automatisch bereitgestellt.

Linux

  • Versionskontrolltools Git & SVN
  • Midnight Commander
  • Remmina

Darüber hinaus werden diverse Tools wie z.B. curl, davfs2, htop, iftop, iotop, sshfs und vim bereitgestellt.

Weitere Anwendungen

Darüber hinaus stehen weitere Anwendungen (ggf. unter Beachtung notwendiger Lizenzen) zur Verfügung.

  • MS Office 2016
  • MS Office 2019
  • PDF24-Creator (Erstellen und Bearbeiten von PDF-Dokumenten)
  • Scribus (freies Desktop-Publishing-Programm)
  • Inkscape (Erstellen und Bearbeiten von zweidimensionalen Vektorgrafiken)
  • Adobe Digital Editions (Betrachten von E-Books mit digitaler Rechteverwaltung (DRM))
  • Arcgis 10.6.1 (Geoinformationssystem)
  • Citavi  (Literaturverwaltungsprogramm)
  • Gimp  (Bildbearbeitung)
  • R (freie Statistik Software)
  • RStudio (Entwicklungsumgebung und grafische Benutzeroberfläche für R, kommerziell)
  • IBM SPSS Statistics 25 (lizenzpflichtige Statistik-Software)
  • Java

Welche Hardware wird unterstützt?

Die folgende Hardware wird im Rahmen des Desktop Management unterstützt:

  • Alle PCs die aktuell über den Rahmenvertrag beschafft werden können
  • Dell OptiPlex 7020, 9020
  • Fujitsu Esprimo P520, P5731, P710
  • Fujitsu Esprimo E700, E710
  • Fujitsu Celsius W530
  • Lenovo ThinkCentre M910x, M720

Weitere Computer-Typen können bei Bedarf hinzugefügt werden.