Sieve-Filter

Sieve ist eine Sprache, die das Filtern von E-Mails auf IMAP-Mailservern ermöglicht. Dies bietet den großen Vorteil, dass die E-Mails bereits auf dem Mailserver gefiltert werden und diese Filterung nicht von einem Mailprogramm abhängig ist. Greifen Sie nun auf Ihre Mailbox zu, nutzen Sie immer das bereits gefilterte Resultat. Der Begriff "Filterung" ist an dieser Stelle aber sehr vielschichtigt. Er umfasst u.a.

  • Sortieren von E-Mails in Ordner
  • Erstellen von Abwesenheitsnachrichten
  • Abweisen oder Löschen von E-Mails

Manuelles Sieve-Skripting am Beispiel von Mozilla Thunderbird

Thunderbird bietet keine entsprechende GUI (graphische Klick-Oberfläche). Hier muss das Skript manuell erstellt werden. Jedoch bietet dies für den Experten auch ungeahnte Möglichkeiten der E-Mailfilterung. Sie benötigen das Add-On Sieve. Das direkt über Thunderbird verfügbare Add-on ist leider fehlerbehaftet. In der aktuellsten Version sind jedoch die Fehler behoben. Daher muss dieses Add-on direkt von der Projektwebseite heruntergeladen und die Datei direkt in der Add-on-Verwaltung von Thunderbird installiert werden.

Nachdem Sie dieses installiert haben, klicken Sie Ihr E-Mailkonto mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü Properties (Eigenschaften). Jetzt steht Ihnen ein Punkt Sieve Settings (Sieve-Einstellungen) zur Verfügung.

Anschließend drücken Sie bitte den Button Edit Filters (Filter bearbeiten). Daraufhin erhalten Sie eine Liste aller bereits vorhandenen Regelsätze, wobei der aktive Satz grün markiert ist. Um diesen zu bearbeiten, klicken Sie auf den Button Edit (Bearbeiten). Sollte noch kein Regelsatz vorhanden sein, erstellen Sie bitte mittels New (Neu) einen neuen.

Anschließend steht Ihnen ein Editor zur Verfügung, mit dem Sie selbständig ein Sieve-Skript entwerfen können. Dieser prüft zu jeder Zeit die Syntax und bietet auch eine ausführliche Hilfe. In der folgenden Abbildung sind zwei inaktive Regeln exemplarisch gezeigt.