WLAN / eduroam

Um Ihre mobilen Endgeräte mit dem campusweiten WLAN der Universität zu verbinden, beachten Sie bitte die Informationen und Annleitungen auf diesen Seiten.

Automatischer Konfigurations-Assistent

Der DFN-Verein stellt allen Nutzern von eduroam einen automatischen Konfigurations-Assistenten für verschiedene Betriebssysteme und Plattformen zur Verfügung. Der Assistent erleichtert Ihnen die Einrichtung des WLAN-Zugangs.

 

Die Konfigurationsprofile für die automatische Einrichtung auf den unterstützen Betriebssystemen finden Sie unter https://cat.eduroam.de.

Hinweis für Android-Endgeräte:

Für die automatische Konfigurationseinrichtung wird zusätzlich die eduroam CAT App benötigt. Diese können Sie aus dem Google PlayStore oder auch direkt von der Webseite mit den Konfigurationsprofilen beziehen.

Die Konfigurationsprofile für die automatische Einrichtung auf den unterstützen Betriebssystemen finden Sie unter https://cat.eduroam.de.

Detail-Anleitungen für verschiedene Betriebssysteme und Geräte

Mobile Endgeräte

Computer

Allgemeine eduroam-Konfiguration

Im Folgenden sind die allgemeinen Einstellungen zur Nutzung des eduroam-Dienstes zu finden. Diese sind unabhängig von der verwendeten Hardware (Laptop, PC, mobiles Gerät) oder dem Betriebssystem.

Konfigurationsparameter Wert
SSID eduroam
Sicherheitstyp Firmenweiter WPA2 (WPA2 Enterprise)
äußeres Identifizierungsverfahren TTLS
inneres Identifizierungsverfahren PAP
externe/anonyme Identität anonymous@uni-greifswald.de
(innere) Identität Ihre persönliche Nutzerkennung am URZ
Vertrauenswürdige / CA Zertifikate Deutsche Telekom Root CA 2
CN des Authentifizierungsserver radius1.uni-greifswald.de, radius2.uni-greifswald.de

Damit eine sichere verschlüsselte Datenübertragung möglich ist, wird ein Wurzelzertifizierungszertifikat der eingesetzten Zertifikate benötigt. Hier kommt das Deutsche Telekom Root CA 2 zum Einsatz. Falls Ihr Client dieses nicht zur Verfügung stellt, können Sie dieses hier herunterladen und lokal für die weitere eduroam-Konfiguration speicher:

Tipp : Es kann vorkommen, dass sich das mobile Gerät im Anschluss an die Konfiguration nicht sofort verbinden kann. Sollte dies der Fall sein, hilft es i.d.R die WLAN-Verbindung einmalig zu deaktivieren und wieder zu aktivieren.

Hintergrundinformation: Education Roaming

Unser WLAN heißt "eduroam"

Die Universität Greifswald nimmt am internationalen eduroam-Projekt (education roaming) teil.

Dies ermöglicht es Ihnen weltweit einen gesicherten WLAN-Zugang an allen teilnehmenden Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen nutzen zu können.

Über eduroam sollten Sie im Wesentlichen folgendes wissen:

  • der WLAN-Zugang ist verschlüsselt
  • Sie benötigen eine zentrale Nutzerkennung des URZ
  • Sie können sich an allen weltweit teilnehmenden Einrichtungen mit Ihrer persönlichen Nutzerkennung des URZ in das Internet einloggen
  • mit dem eduroam-Dienst sind Sie an einer externen Einrichtung nicht automatisch im Greifswalder Universitätsnetz eingeloggt, d.h. eduroam ist kein VPN-Ersatz

Alle weltweit teilnehmenden Einrichtungen und sämtliche Details zu eduroam finden Sie auf www.eduroam.org.