Netzanbindung der Studentenwohnheime

In den Wohnheimen des Studentenwerkes verfügt jedes Zimmer über einen kabelgebundenen Datenanschluss. Diese Datenanschlüsse werden durch eine zentrale Firewall vor Angriffen aus dem Internet geschützt und bilden eine eigene Sicherheitszone. Der Zugriff auf das Intranet der Universität ist bei Bedarf nur über einen VPN-Zugang möglich.
Für den Zugriff auf Online-Publikationen, die die Universitätsbibliothek Greifswald abonniert hat, ist in vielen Fällen kein VPN mehr notwendig, da die Authentifizierung via Shibboleth erfolgt. 
Das WLAN der Universität steht in den Wohnheimen nicht zur Verfügung.

Störungen der Internetanbindung werden durch das Universitätsrechenzentrum von Mo-Fr (keine Feiertage) in der Zeit zwischen 8-16 Uhr bearbeitet.

Netzwerkkonfiguration

Die Konfigurationseinstellungen für die Nutzung des Datennetzes werden durch zentrale DHCP-Server bereitgestellt. Konfigurieren Sie deshalb Ihren PC bitte so, dass er seine IP-Adresse automatisch bezieht.

Systeme, die das Datennetz stören, werden automatisch erkannt und für 24 Stunden vom Datennetz abgeschaltet.

Anmeldung am Netzwerk

Für die Nutzung des Datennetzes in den Wohnheimen ist eine Anmeldung mit Ihrer persönlichen Nutzerkennung notwendig.

Öffnen Sie bitte einen Browser und rufen eine beliebige unverschlüsselte Webseite (z.B. http://www.uni-greifswald.de/) auf. Sie werden dann automatisch auf eine gesicherte Anmeldeseite geleitet.

Nach 3 Falscheingaben Ihrer Zugangsdaten wird die Anmeldung für 30 Minuten gesperrt.

Als Ausnahmen sind die Account-Verwaltung und das Ticket-System in der Groupware des Universitätsrechenzentrums ohne Anmeldung erreichbar, damit Sie z.B. Ihr initiales Kennwort ändern, einen Nutzeraccount beantragen oder ein Problem melden können.