Videoaufzeichnung

Um Aufzeichnungen von Bildschirmpräsentationen und Kameras zu erstellen, können je nach Betriebssystem und Softwarekenntnis verschiedene Lösungen zum erfolg führen. Grundvoraussetzungen sind jedoch stets moderne Hardware (leistungsfähiger Computer) und Eingabegeräte wie Kamera, Mikrofon und/oder Headset.

Tipp: Format und Software wählen

Für einfache Aufnahmen die ausschließlich aus einem Kamerabild oder einer Bildschirmpräsentation bestehen bietet sich für den Einstieg Opencast Studio an.

Möchten Sie komplexe Videos erstellen, in denen Bildschirm und Kamera gleichzeitig zu sehen sind und haben Erfahrung im Umgang mit Multimedia-Anwendungen, nutzen Sie Open Broadcaster Software (OBS Studio).


Opencast Studio

Der gegenwärtig einfachste Weg zur Aufzeichnung ist die browserbasierte Anwendung Opencast Studio. Sie läuft ausschließlich lokal in Ihrem Webbrowser (keine Daten werden an einen Server geschickt) und ist leicht zu bedienen.

Unter dem Kurzlink rz.uni-greifswald.de/record finden Sie Opencast Studio für die Universität Greifswald.

Es können einzeln oder gleichzeitig Bildschirm- und Webcamvideo zusammen mit dem Audiosignal aufgezeichnet werden.

Nach dem Beenden der Aufzeichnung müssen die Videodateien lokal auf Ihr Endgerät gespeichert/heruntergeladen werden.

Videoanleitung zur Aufnahme mit Opencast Studio

Hinweis: Nachbearbeitung MP4- und WEBM-Format

Die durch Opencast Studio erstellten WEBM- und MP4-Dateien entsprechen in der Regel nicht den technischen Voraussetzungen für die sofortige Weiterverarbeitung. Es fehlen in der Datei unter anderem wesentliche Informationen zur Laufzeit. Mit Hilfe der Software FFmpeg können diese Fehler leicht korrigiert werden.

Sie finden anbei ein ZIP-Archiv mit einer BAT-Datei, welche die Korrekturen mittels FFmpeg (ebenfalls im Archiv) vornimmt.

Entpacken Sie dazu das ZIP-Archiv und ziehen die Videodateien, die Sie aus dem Opencast Studio heruntergeladen haben, einzeln per Drag'n'Drop auf die BAT-Datei.

Ist der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wird die korrigierte Datei im selben Ordner wie die Ausgangsdatei mit der Dateinamenserweiterung "_opt" gespeichert.

FFmpeg-Befehl

Beispielhaft sehen Sie hier den FFmpeg-Befehl für die Korrektur.

Der Befehl ist auf allen Betriebssystemen mit verfügbarem FFmpeg nutzbar.

ffmpeg -i inputfile.webm -c copy -fflags +genpts outputfile.webm
ffmpeg -err_detect ignore_err -i inputfile.mp4 -c copy -strict -2 outputfile.mp4

Open Broadcaster Software - OBS Studio

Für anspruchsvollere Aufzeichnungen kann die Software OBS Studio (Linux, Mac, Windows) verwendet werden.

Einzelne Videoquellen (Bildschirm und Kamera) können in einer einzigen Ausgabedatei arrangiert und gespeichert werden. Zusätzlich können unterschiedliche Layouts und Effekte verwendet werden.

Videoanleitung zur Aufnahme mit OBS Studio

Mögliche Probleme bei der Aufzeichnung am Laptop

Bildschirmansicht der Windows-Grafikeinstellungen. Die OBS Studio Anwendung ist ausgewählt und die Grafikspezifikation "Energiesparmodus" ist aktiviert.

Für den Fall, dass Sie einen Laptop mit mehreren Grafikkarten (Intel/NVIDIA/AMD) zur Aufzeichnung von Bildschirminhalten verwenden, kann es zu anfänglichen Problemen kommen.

In der Regel wird OBS Studio auf der leistungsfähigen Grafikkarte ausgeführt. Normale Anwendungen (Betriebssystem, Präsentationssoftware o.ä.) verwenden oft jedoch die sparsamere Grafikkarte.

Verwendet OBS Studio eine andere Grafikkarte als die aufzuzeichnende Anwendung, können Sie diese nicht aus den Quellen für die Bildschirm- oder Fensteraufnahme auswählen.

Um OBS Studio zusammen mit den anderen Anwendungen auf der selben Grafikkarte auszuführen folgen Sie den folgenden Schritten für Windows-Betreibssysteme:

  1. Schließen Sie OBS Studio, wenn es geöffnet sein sollte.
  2. Navigieren Sie zu den "Grafikeinstellungen" unter Windows
    • Im Startmenü nach "Grafikeinstellungen" suchen oder
    • Rechts-Klick auf den Desktop > Anzeigeeinstellungen > im Inhaltsbereich den Punkt "Grafikeinstellungen" klicken
  3. Wählen Sie "Klassische App"
  4. Klicken Sie auf "Durchsuchen" und wählen Sie im Dateiauswahldialog die OBS Studio Anwendung aus (Bsp.: C:\Program Files\obs-studio\bin\64bit\obs64.exe")
  5. Klicken Sie anschließend auf Optionen und wählen "Energiesparmodus" aus

Mit den o.g. Schritten bestimmen Sie, dass OBS Studio die selbe Grafikkarte wie Ihr Betriebssystem und alle nicht grafiklastigen Anwendungen verwendet.

Für die Aufzeichnung von Anwendungen auf der leistungsstarken Grafikkarte müssen Sie diese Einstellung wieder entfernen.

Weitere Informationen

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen und Anleitungen zu OBS Studio: