Selbsteinschreibung

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Kurs die Selbsteinschreibung für die Studierenden (Teilnehmer/in-Rolle) konfigurieren.

Schritt für Schritt

  1. Rufen Sie Ihren Kurs im Browser auf (sollten Sie diesen zuvor beantragt haben, finden Sie einen Direktlink in Ihrer Bestätigungsmail).
  2. Gehen Sie im Block "Einstellungen" auf den Menüpunkt "Nutzer/innen" und anschließend auf "Einschreibemethoden".
  3. Wählen Sie entweder aus dem DropDown-Menü "Methode hinzufügen" die Selbsteinschreibung aus oder aktivieren Sie die bereits in der Übersicht angezeigte Methode (sofern vorhanden), durch einen Klick auf das durchgestrichene Auge-Symbol.
  4. Je nach Vorgehensweise gelangen Sie entweder direkt zu den Konfigurationsparametern oder über einen Klick auf das jeweilige Zahnradsymbol in der Listenansicht.
  5. Definieren Sie bei Bedarf einen Einschreibeschlüssel oder geben Sie ein Start- bzw. Enddatum an. Alle im Formular abgefragten Felder sind optional. Sofern Sie keine spezifischen Angaben machen wollen, speichern Sie das Formular und die Selbsteinschreibung ist aktiv.

Hinweis: Wenn Sie keinen Einschreibeschlüssel für Ihren Kurs definieren, kann bei aktivierter Selbsteinschreibemethode jede - für die Verwendung von Moodle zugelassene - Person auf Ihren Kurs zugreifen. Der Kreis umfasst jedoch maximal die Anzahl aller Personen mit gültiger Nutzerkennung am Universitätsrechenzentrum (d.h.: Studierende, Lehrende und Mitarbeiter).

Alternativ können Sie ausgewählten Personen den Zugriff auf Ihren Kurs auch manuell ermöglichen (Stichwort: Manuelle Einschreibung). Dies erfordert jedoch einen erhöhten Konfigurationsaufwand!

Bildschirmansichten

Fügen Sie Ihrem Kurs eine Möglichkeit zur Selbsteinschreibung durch die Studierenden hinzu.
Definieren Sie bei Bedarf spezifische Werte für die Einschreibung der Studierenden und ggf. weiterer Benutzer der Moodle-Webseite.